CSR Corporate Social Responsibility

CSR Ranking Österreich 2009 Freizeit & Tourismus
Glossar: 

CSR steht für Corporate Social Responsibility und bezeichnet das Bestreben von einzelnen Unternehmen, soziale sowie ökologische Belange in ihre Unternehmensphilosophie einzubinden und auf einer freiwilligen Basis mit ihren Stakeholdern in Interaktion zu treten.

Die Gründe für Unternehmen, sich freiwillig für Sozial- und Umweltthemen zu engagieren, sind laut der UN Global Compact CEO Studie 2010 für 72% der befragten Geschäftsführer Markenreputation, für 44% Ertragswachstum oder Kostenreduktion, 42% persönliche Motivation, 39% Nachfrage der Kunden und 31% Engagement von Mitarbeitern.

Das CSR Ranking des Center for Corporate Citizenship Austria ermittelte für das Jahr 2009 die Unternehmen mit den stärksten CSR-Bestrebungen. Darunter fällt in der Sparte Freizeit & Tourismus McDonald’s Österreich auf Platz 1 gefolgt von den Casinos Austria AG, bwin Interactive Entertainment AG, Novomatic AG sowie dem Österreichischen Verkehrsbüro AG.

CSR Zertifizierungen für den Tourismus ergibt TourCert mit der Auszeichnung für Nachhaltigkeit und Unternehmensverantwortung in touristischen Unternehmen. Voraussetzung für den Erhalt des Siegels ist die Erfüllung von ökologischen sowie sozialen Kriterien, welche quantitativ und qualitativ gemessen und bewertet werden. Das Unternehmen hat einen Nachhaltigkeitsbericht sowie ein Verbesserungsprogramm zu erstellen. Derzeit sind 56 Reiseveranstalter mit dem Siegel für Unternehmensverantwortung und Nachhaltigkeit im Tourismus ausgezeichnet.

Ein interessantes Beispiel für social entrepreneurship ist der Begründer und Inhaber der Outdoorsportartikel Firma Patagonia. Er versuchte seit Beginn an CSR in seinem Unternehmen konkret umzusetzen. In dem folgenden Video beschreibt er seine Idee und berichtet von einem langen und nicht immer einfachen Weg. Zudem hat er ein Buch über die Geschichte und die Philosophie seines Unternehmens verfasst – Let my people go surfing.

Ein viel genanntes Beispiel aus der österreichischen Hotellerie ist das Boutiquehotel Stadthalle in Wien von Michaela Reiterer, welche 2001 den elterlichen Betrieb übernommen hat und neu positionierte. Das Hotel ist führend im Bereich der Nutzung von erneuerbaren Energien in der Hotellerie und wirbt damit das weltweit 1. Stadthotel mit Null-Energie-Bilanz zu sein. Dafür hat das Unternehmen bereits einige Preise gewonnen.